Inspektion über Dach

Eine Drohne, bestückt mit einer Kamera, kann da sehr hilfreich sein. So muss der Schornsteinfeger kein aufwendiges Gerüst aufbauen und selbst aufs Dach, sondern lässt ganz bequem die Drohne fliegen. Dadurch sparen Schornsteinfeger Zeit und Kosten.

Das Besondere an der Drohne ist die hochauflösende Kamera mit einem Weitwinkelobjektiv. So können Schornsteinfeger mit dem Flugobjekt Gebäude umkreisen und von jeder Seite äußerst genaue Fotos erstellen. Je nachdem, welche Drohne im Einsatz ist, gibt es eine App, mit der Schornsteinfeger die erstellten Fotos direkt auf ihr Smartphone oder Tablet übertragen können.

Also eine hochmoderne Angelegenheit, die Zeit und Kosten spart und zudem noch Spaß macht!

Warum muss eigentlich der Zustand eines Gebäudes gecheckt werden?

Die Gründe sind vielfältig:

  1. zur Energieberatung
  2. bei Schadensfällen
  3. zur Angebotserstellung
  4. zur Auftragsvorbereitung
  5. für Wartungen
  6. zur Planung von Reparaturen

Doch Achtung – eins ist ganz wichtig zu wissen: Eine Drohne ersetzt nicht den Schornsteinfeger  als Fachmann! Die Fotos müssen von einem erfahrenen Schornsteinfeger ausgewertet und beurteilt werden. Nur er kann als Experte daraus die richtigen Schlüsse ziehen.

Erst nach einer gründlichen Betrachtung der Bilder kann der Schornsteinfeger oder die Schornsteinfegerin dann die notwendigen Maßnahmen – zum Beispiel für eine Sanierung – planen. Die technische Unterstützung ist dabei Gold wert.

Jetzt für den vorsorgen

Beim Kauf eines Holzofens erhalten Sie einen Filz Tragekorb sowie ein Kaminbesteck gratis dazu!
**Nur solange der Vorrat reicht**